Loading color scheme

Akademie

AUS FREIHEIT UND FREUDE WERDEN WIR
VERPACKT MIT SCHLEIERN,

DAMIT WIR ALS INDIVIDUUM ERFAHREN DÜRFEN.


Verkörperte Philosophie / Yoga auf und neben der Matte

Yoga auf und neben der Matte heiß für mich: Yoga ist eine innere Haltung. Und es bedeutet auch

Asanas sind verkörperte Philosophie. Yoga ist viel mehr als Haltungen auf der Matte. In der tiefen

Auseinandersetzung mit der Vielschichtigkeit unseres Seins geht es mir mehr um die Fragen als um

die eine Antwort. Wir verkörpern unsere innere Haltung auf und neben der Matte und nehmen uns

gegenseitig die Angst vor unserer Einzigartigkeit. Undogmatisch, frei und in gegenseitiger

Wertschätzung.Diese Grundlage verbindet alle meine Kursangebote und Workshops. Wie auch 
dieses: Ich bin immer Lehrerin und Schülerin zugleich.


Philosophie des Körpers

Jeder Mensch ist einzigartig. In dem was er denkt, was er fühlt. Gehalten und verpackt von seinem 
einzigartigen Körper. In meinem ersten Leben habe ich mich vor allem mit der Verpackung

beschäftigt. War in meinem Metier Mode viel an der Oberfläche und mit dem Oberflächlichen

befasst. Yoga hat mich von der Oberfläche zum Kern geführt. Zur Essenz. Nicht nur meiner Essenz. Ich 
sehe in jedem Menschen seine Einzigartigkeit. Meine Praxis wurzelt im kashmirischen Weltbild. Eine 
Philosophie, die das Körperliche nicht negiert. Die das Leben bejahtÄsthetik und Schönheit als 
Ausdruck des Höchsten sieht und den Körper als Erfahrungsraum honoriert


So wie die Philosophie der eine Baustein, sind biomechanische Grundlagen der andere Baustein. Erst 
damit wird Yoga zum Gesamtkunstwerk. Im Laufe meines Lehrerinnen Seins wurden mir immer 
wieder neue Worte geschenkt, um das Wunderwerk unseres Körpers und Geistes zu beschreiben und 
letzendlich daswas wir nicht in Worte kleiden könnenbegrifflich zu umschreiben. Feine Erzählstränge, die sich 
wie beim Weben zu einem Gesamtwerk fügen. Kein grober TeppichEin feines Wort-Gewebe, das 
sich wie ein Pashmina Schal um uns legt, schützend, wärmend und so leichtdass es uns trägt - 
weit 
über den Moment hinaus.

Die nicht zuletzt spirituelle Erfahrung, die wir mit unserem Körper,  
unserem Tempel machen dürfen, braucht biomechanisches Wissen, für mich unabdingbare 
Grundlage meines Unterrichts.



Was ich Dir noch sagen möchte:

dubistgenug

 

IMMERSION TEACHERTRAINING 200 Brückenprogramm Teachertraining plus 300 Mentoring Stimmen